Scheinwerfer (OEM)

Nicht an jedem Roller passen moderne Styling-Scheinwerfer. Entweder sieht es komisch aus, oder es ist einfach in der Verkleidung keine Möglichkeit vorgesehen diese anzubringen. Vielleicht ist es aber auch der eigene Geschmack, der eher zum OEM-Scheinwerfer tendiert als zum Stylingkollegen. Ein Roller im Retro-Look zum Beispiel würde schon sehr seltsam aussehen mit einem Angel-Eye Doppelscheinwerfer. Für all diese Besucher ist dieser Bereich geschaffen. Hier im Online-Shop werden OEM-Scheinwerfer in vielen Variationen und für viele Hersteller wie Aprilia, Piaggio, Gilera oder Kymco angeboten. Natürlich sind auch Scheinwerfer für andere Hersteller als die genannten vertreten.
Für den Kauf eines neuen Scheinwerfers kann es viele Gründe geben. Der Alte ist kaputt oder beschädigt, oder der Look soll vielleicht etwas verändert werden. Der Einbau des neuen Scheinwerfers gestaltet sich nicht sehr schwer, unterschiedet sich aber von Modell zu Modell oft etwas, daher geben wir hier eine kleine allgemeine Anleitung, wie die Arbeitsschritte etwa ablaufen.

Einbau eines neuen Scheinwerfers

Wenn man sich den Roller und den Bereich um den Scheinwerfer herum ansieht, erkennt man schnell, dass es nötig ist, einige der Verkleidungsteile abzunehmen. Bei einem Retro-Roller ist dies vielleicht gar nicht einmal nötig, da hier der Scheinwerfer und auch die Kabel frei und direkt erreichbar sind. Das Handbuch kann an dieser Stelle wertvolle Informationen liefern, liegt ein Bastlerhandbuch für das aktuelle Modell vor ist das natürlich noch besser.
Begonnen wird am Unterteil der Lenkerverkleidung, diese wird durch Schrauben oder Haltestifte fixiert. Also werden die Schrauben gelöst, bzw. die Haltestifte eingedrückt und herausgezogen (Handbuch beachten). Ist dieses Teil entfernt, wird der Weg von der Frontplatte versperrt. Diese ist im Normalfall verschraubt und besitzt zusätzlich noch Halteklammern. Die Schrauben werden also gelöst und anschließend die Frontplatte im Ganzen entfernt. Hier ist etwas Vorsicht von Nöten, damit die Halteklammern nicht abgebrochen werden.
Ist die Frontplatte auch entfernt, sollte der Weg an den Scheinwerfer frei sein. Nun können die Kabel gelöst werden und anschließend der Scheinwerfer aus der Halterung geschraubt werden. Nachdem der neue Scheinwerfer eingepasst und festgeschraubt wurde, sollten die Kabel wieder angeschlossen werden, sonst bleibt es leider dunkel.
Ist dies geschafft, müssen die Verkleidungsteile wieder montiert werden und der Umbau ist abgeschlossen.

Auch hier wieder der Hinweis von unserer Seite, dass wir keine Haftung für mögliche Schäden übernehmen. Ist das nötige Wissen nicht vorhanden, oder wird das Handbuch nicht verstanden bitten wir eine Fachwerkstatt aufzusuchen, denn wir übernehmen keine Haftung bei möglichen Schäden.