Spiegel (Styling)

Viele der Teile an einem Roller können aus Chrom sein und diese zu Pflegen bedeutet für den einen oder anderen mehr oder weniger viel Arbeit. Und der eine oder andere stellt sich die Frage, wie poliere ich richtig. Hier eine kleine Anleitung zum...

Hochglanzpolieren

Benötigt werden, Schleifpapier in den Körnungen 80 - 1000, als Werkzeug eine Schleifmaschine, Polierset für Bohrmaschine / Drehmel, Lackabbeizer (wenn benötigt) und Metall / Politurpaste.
Die Vorbereitung hängt vom Zustand des zu polierenden Verkleidungsteiles ab. Falls es lackiert ist, muss der Lack erst mal runter. Dafür benötigt man den Lackabbeizer. Dieser wird auf das Teil gestrichen und dann kann man anschließend den Lack abkratzen. Einige Teile haben eine ganz dünne Schicht Lack drauf, diesen bekommt man durch normales Abschleifen von Hand oder mit der Maschine ab.

Ist der Lack runter, kommt das Schleifen dran. Die Körnung, mit der man beginnt, hängt vom Zustand des Teiles ab. Ziel ist es, die Oberfläche so glatt wie möglich zu bekommen. So beginnt man mit einer groben Körnung und geht in dieser immer höher, bis keine Pore mehr zusehen ist. Z.b. fängt man mit 120er Körnung an. Damit wird geschliffen, bis keine Pore mehr da ist, dann die nächste Körnung (240, 400, 600, 1000) und die Nächste und die Nächste. Es wird solange in der jeweiligen Körnung geschliffen, bis alle Macken, Poren und Kratzer draußen sind.
Kleiner Tipp, ab Körnung 600 empfiehlt es sich das Schleifpapier stets feucht zu halten (Nassschleifen). Ist die Oberfläche nun glatt, kann man noch mit Metallpolituren drüber gehen. Dazu das Teil mit der Paste einstreichen, am besten mit den Fingern und polieren. Wenn es schön schwärzt, ist es nicht schlimm, sondern das ist der Dreck, den die Paste aus der letzten Pore rausholt. Mit einem weichen Tuch oder Watte, das ganze anschließend wieder rauspolieren.

Das Polieren

Nun kommt das Polierset für die Bohrmaschine / Drehmel an die Reihe. Mit dem Polierwachs geht man an die drehende Vorpolierscheibe, diese ist nun mit Wachs bestrichen und damit an das Teil und solange polieren, bis nichts mehr an Glanz rauszuholen ist. Danach sind die anderen Scheiben aus dem Set dran, mit ihrem entsprechendem Wachs. Jetzt so lange weitermachen, bis es gefällt und es nicht besser wird. Zum finalen Ende noch mal mit der Metallpolitur drüber gehen und mit der Hochglanzscheibe polieren.
Übrigens, auch ein Helm kann hochglanzpoliert werden.