Spiegel (OEM)

Die Spiegel ermöglichen dem Rollerfahrer auch den Verkehr hinter sich zu beobachten. Dies ist auch notwendig, sei es zum Überholen oder zur Einschätzung des nachfolgenden Verkehrs beim Spurwechsel. Die Spiegel an einem Roller sind gesetzlich vorgeschrieben und daher darf ein Roller ohne Spiegel auch nicht am Straßenverkehr teilnehmen.
Natürlich sind wir Rollerfahrer aber nicht dazu gezwungen die Originalspiegel zu verwenden. Im Prinzip kann jeder Spiegel, z.B. Styling-Spiegel verwendet werden, sofern der Gewindeanschluss stimmt. Im Bereich der OEM Spiegel finden sich die diversen Ersatzspiegel verschiedenster Hersteller sowie die Replicas entsprechender Spiegel. Bei Replica-Spiegeln handelt es sich um Spiegel, welche den Hersteller-Originalen nachempfunden wurden, sich im Preis aber deutlich günstiger darstellen.

Mit den Spiegeln gibt es, egal ob an Motorrad, Roller oder Auto, ein Problem. Bei Regen sammelt sich das Wasser als Tropfen an der Spiegeloberfläche und verringert oder verhindert sogar die Sicht auf den nachfolgenden Verkehr. Diesem Problem kann mit einer Nano-Versiegelung begegnet werden. Diese sind von verschiedenen Herstellern erhältlich, aber das Prinzip ist immer identisch. Man trägt die Versiegelung meist mit einem feuchten Lappen auf, in kreisenden Bewegungen, so wird die Flüssigkeit am besten eingearbeitet. Dann lässt man die meisten Produkte etwas antrocknen und trägt das überschüssige Produkt wieder mit einem Lappen ab. Zurück bleibt die Versiegelung, welche sich in den vielen kleinen Unebenheiten des Spiegels sammelt und eine glatte Oberfläche schafft.
Durch diese glatte Oberfläche (im wahrsten Sinne des Wortes spiegelglatt ist) kann sich nun Schmutz und auch Wasser viel schlechter an der Oberfläche sammeln. So reicht etwas Wind, um Wasser sofort von der Oberfläche abzutragen. Da die Spiegel ja hauptsächlich während der Fahrt genutzt werden, sorgt der Fahrtwind ständig dafür, dass das Wasser sofort von der Oberfläche abgetragen wird. Somit herrscht permanent Freie Sicht in den Spiegel.
Die Nano-Versiegelung muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden, dennoch lohnt sich diese Investition in die eigene Sicherheit. Die Nano-Versiegelung kann ebenso auf Scheinwerfer und sogar auf Visiere aufegtragen werden. Hierzu mus aber die Anleitung des Helmes / des Visieres beachtet werde, ob dies im jeweiligen Fall tatsächlich möglich ist.