Katalysator für Speeds & Leovince 4T-Racing HM-Titan Auspuff - Auspuff Zubehör
statt 8,98 EUR
nur 6,00 EUR
Details
12 % verfügbar!

Kurbelwellen

Das Herzstück des Motors ist die Kurbelwelle, sie wandelt die Kolbenbewegung (auf und ab) in eine Drehbewegung um. Dies geschieht mit der Pleuelstange, welche den Kolben und die Kurbelwelle miteinander verbindet. Pleuel und Pleuellager sind an beiden Wangen, die an der Kurbelwelle sitzen verbunden. Der Pleuel ist nicht mittig an der Wange angebracht, sondern etwas verschoben (exzentrisch) montiert. Dadurch entsteht die Auf- und Abbewegung, wenn sich die Welle dreht. Die Kurbelwelle ist mit zwei Kugellagern im Motorgehäuse gelagert. Die eine Seite der Welle nimmt die Variomatik ein, die andere Seite die Lichtmaschine sowie die Wasserpumpe bei Wasserkühlung.

Kurbelwellenwechsel

Die Kurbelwelle zu wechseln erfordert Fachwissen sollte dies nicht vorhanden sein, bitte eine Fachwerkstatt aussuchen und es nicht selber machen. Trotz unserer Anleitung übernehmen wir keinerlei Haftung.

Schritt 1 Ausbau

Den Motorblock komplett ausbauen, d.h. jede Verkabelung und Leitung abschrauben. Das Federbein locker schrauben. Danach die Blockaufhängung heraus schrauben und die Stange rausziehen. Beim Motor Ausbau bitte zu zweit arbeiten, da er gehalten werden muss.

Schritt 2 Zerlegung

Nach dem Motorblock kommt das Hinterrad, dieses muss raus.
Nun die einzelnen techn. Teile im Motor, diese wollen zerlegt werden, zuerst Vergaser, Membranblock, Ansaugstutzen, danach Variomatik und die kompl. Wandlereinheit. Also Kupplungsglocke abnehmen und Wandler herunterziehen.
Lüfterrad, Wasserpumpendeckel abbauen, dass jetzt sichtbare Polrad mit dem Polradabzieher lösen und abziehen.
Die Zündgrundplatte lockerschrauben sowie den Abnehmer.
Den Zylinder runterbauen, indem die Schrauben am Zylinderkopf gelöst werden und dieser abgezogen wird. Ach ja, der Auspuff sollte schon abgebaut sein, sonst klappt das mit dem Zylinder nicht. Jetzt den Zylinder runterziehen, nun wird der Kolben sichtbar und der Kolbenclip muss mit einer Spitzzange herausgezogen werden. Den Kolbenbolzen herausdrücken und den Kolben runterziehen.
Zum Schluss aus dem Pleuel das Nadellager herausdrücken.

Schritt 3 Motorhälften Splitten

Alle Inbus und Sechskantschrauben lösen und mit dem 3-Krallen-Abzieher in den Motor reinkrallen, die Mitte auf die Kurbelwelle setzen und solange drehen, bis sich der Motor in 2 Hälften teilt. Danach die Kurbelwelle von der Seite herausschlagen. Am besten mit einem Holzklotz und Hammer. Zum Schluss die Simmeringe entfernen.

Schritt 4 Einbau Kurbelwelle, Lager, Simmeringe

Vorbereitung und wichtiger Tipp:
Die Kurbelwelle und die neuen Lager einen Tag vorher ins Gefrierfach legen. Nein, kein Witz, dadurch zieht sich das Material etwas zusammen und der Einbau wird wesentlich leichter.

Anfangs werden die beiden Lagerschuhe im Kurbelwellengehäuse ca. 15 min erhitzt (Heißluftföhn) dann wird das eiskalte Lager eingesetzt, dasselbe auf der andern Seite. Nun die Simmeringe einsetzen und Kurbelwelle aus dem Eisfach holen.
Die Lager erhitzen und die kalte Kurbelwelle reindrücken. Auf der andern Seite genauso.
Die beiden Motorhälften werden wieder verschraubt und ca. 10-15 mal mit einem Gummihammer von beiden Seiten hauen, danach sollte die Kurbelwelle laufen.

Schritt 5 Einbau der Teile

Alle Teile werden rückgängig wieder eingebaut.