Bremslichtschalter für Aprilia Scarabeo, Atlantic, Piaggio - Relais & Zubehör
statt 3,99 EUR
nur 2,15 EUR
Details
22 % verfügbar!

Helme und Bekleidung

Wie soll es aussehen, rockig oder eher konservativ? Die Motorradbekleidungsauswahl ist sehr groß. Daher sollte egal was gekauft wird eins nicht aus den Augen gelassen werden: Sicherheit und Schutz stehen vor dem Aussehen. Daher sind gute Lederkombinationen mit eingearbeiteten und verformbaren Weichprotektoren eine gute Wahl. Weniger sollte man nur in T-Shirts oder nur in Sweat-Shirts fahren. Dies bietet keinen ausreichenden Schutz.
Beliebt sind die Motorradjeans mit abriebfestem Obermaterial, allerdings geht hier das Aussehen zulasten der Sicherheit, denn sie verfügen selten über ausreichende Protektoren. So sollten Kombis, Hosen und Jacken immer Protektoren besitzen. Diese sollen die Schultern, Unterarme, Hüften und das Knie schützen. Auch an den Nierengurt sollte immer gedacht werden. Dieser schützt vor Verletzungen im Beckenbereich. Dieser ist in unsrem Accessoires - Bereich zu finden.

Nicht nur aus verletzungstechnischen Gründen ist es ratsam eine ausreichende Schutzkleidung zu tragen, sondern auch aus versicherungstechnischen Gründen. Denn wenn ein Roller- oder Motorradfahrer aufgrund eines Sturzes Risswunden und Schürfungen davon trägt, welche vermieden wären, wenn man ausreichende Schutzkleidung getragen hätte, bleiben eben diese vermeidbaren Verletzungen bei der Berechnung des Schmerzensgeldes außer Betracht. (Urteil des AG Hannover vom 15.02.1996, 544 C 15726/95)

Die Handschuhe

Handschuhe sind nach dem Helm das wichtigste Kleidungsstück, welches beim Fahren getragen werden sollte. Die Größe sollte so gewählt werden, dass sie minimal größer sind, das erleichtert das Ausziehen. So kann man an den Spitzen der Finger den Handschuh ausziehen, was im Sommer von Vorteil ist.
Wasserdichte Handschuhe heißt, dass man mit ihnen eine Zeit lang im Regen fahren kann. Wasserdicht bedeutet nicht, dass bei 3h Regenfahrt die Handschuhe nicht durchnässen.
Auch sollte drauf geachtet werden, dass die Handschuhe "atmungsaktiv" sind, gerade im Sommer von Vorteil. Allerdings wo Feuchtigkeit rauskommt, kommt auch wieder welche rein. So ist es gar nicht so einfach, den perfekten Handschuh zu bekommen.

Die Helme

Ohne Helm geht mal gar nichts. Ob auf dem Roller oder Motorrad, auf dem Quad oder ATV, sogar auf dem Fahrrad hat man eine gewisse Helmpflicht. Der Helm verhindert in erster Linie bei Unfällen schwere Kopfverletzungen, zum anderen ist es gesetzlich vorgeschrieben.
Ein Helm muss vielen Ansprüchen genüge tun. So muss er eine perfekte Passform aufweisen, wenig Windgeräusche erzeugen, einen hohen Tragekomfort besitzen, aber auch ein tolles Design besitzen. Viele Integralhelme bieten alles, vorauf es ankommt.
Aber Helm ist nicht gleich Helm und Kopf ist nicht gleich Kopf. So benötigt jeder Kopf seinen individuellen Helm. So ist eine große Sorgfalt beim Kauf eines Helmes Pflicht.

Das Visier

Erklärte Feinde unserer Augen sind Insekten und aufgewirbelte Steinchen und Schmutzteile von anderen Fahrzeugen. So riskieren oftmals Fahrer eines visierlosen Offroad Helmes schmerzhafte Augenverletzungen. Hier könnte eine passende Motorradbrille oder ein mit Visier versehender Jethelm Abhilfe schaffen.